Niedriglohn

Der Begriff Niedriglohn bezeichnet allgemein Lohn- und Gehaltsgruppen am unteren Ende der Einkommensskala. Nach den gängigen Definitionen sind Niedriglöhne Arbeitseinkommen von Vollzeitbeschäftigten, die sich im Bereich der jeweiligen Armutsgrenze eines Landes bewegen. Unter die Armutsgrenze fällt laut OECD, wer weniger als zwei Drittel des Landesdurchschnittseinkommens verdient. Als Niedriglohnsektor oder Niedriglohnbereich bezeichnet man den Teil des Arbeitsmarktes, in dem ausschließlich Niedriglöhne gezahlt werden.