Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 110 - 19.09.2013

JungsTag MV: Gemeinsame Pressemitteilung DGB Nord und Vereinigung der Unternehmensverbände

„Es war eine tolle Erfahrung, einen Einblick in das Berufsleben zu erhalten und zu wissen, was man tun und wissen muss“, resümiert der 13-jährige Sebastian aus Schwerin seinen JungsTag MV im vergangenen Jahr. Kinderlachen und Gesang erfüllten den Raum der Kindertagesstätte, Spielzeuge wanderten von Hand zu Hand und mittendrin der Schüler, der den Tisch für das Mittagessen der Kleinen deckte.

Jungen wie Sebastian können sich am 2. Oktober 2013 wieder mit Berufen aus Dienstleistungs-, Gesundheits-, Pflege-, Erziehungs- und Sozialwesen vertraut machen. Aber auch über „klassische“ Berufe wie bei der E.DIS AG oder dem AFZ Aus- und Fortbildungszentrum in Rostock wird am dritten JungsTag MV informiert. Die Schüler erhalten lebendige Einblicke in spannende, für sie oft ungewöhnliche  Ausbildungsberufe und erfahren, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen dafür notwendig sind.

„Öffnen Sie Ihre Einrichtung und bieten Sie einen Schnuppertag, eine Gesprächsrunde oder einen Probierparcours an. Nutzen Sie den JungsTag MV, um zu zeigen, wie spannend und vielseitig Ihre Berufe sind und welche Perspektiven Sie jungen Leuten bieten können“, empfiehlt  Dr. Ute Messmann von der Vereinigung der Unternehmensverbände den Einrichtungen, Betrieben und Branchen im Land.

Ingo Schlüter vom DGB Nord: „Einrichtungen und Unternehmen können sich mit dem JungsTag MV potenzielle Auszubildende erschließen und sie zeigen den Jungen, dass eine berufliche Perspektive auch außerhalb der klassischen Berufsfelder in Mecklenburg-Vorpommern vorhanden ist. Jungen, nutzt den Tag und schaut über euren Tellerrand hinaus. Es warten tolle Berufe mit Perspektive auf euch!“

Über die Website www.jungstag-mv.de  werden bereits jetzt überall im Land zahlreiche Veranstaltungen angeboten. Manche davon sind schon ausgebucht, so wie die vier Plätze in der Rats-Apotheke in Ludwigslust. Dort lernen Jungen die Ausbildungsberufe und Arbeitsmöglichkeiten einer Apotheke kennen. Sie erfahren alles über Arzneimittelabgabe und Beratung, Rohstoffeingangsprüfung, Arzneimittelherstellung, Arzneimittel-Abgabe und -Einkauf.

Bis zum 23. September können Einrichtungen und Unternehmen ihre Veranstaltungsangebote online einstellen.

Auch die Anmeldungen der Jungen erfolgen über die Website www.jungstag-mv.de. Sie haben bis zum 27. September Gelegenheit, sich für ein JungsTag-Angebot in ihrer Nähe zu entscheiden.

Hintergrund:

Der JungsTag MV ist wie der Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag ein Projekt der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bezirk Nord (DGB Nord). Er wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes.


Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählen in den drei Ländern zusammen rund 430.000 Mitglieder. Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 22
Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Günter Beling / copyright Ole Stichling

© Ole Stichling

Günter Beling

 

Kerstin Koch / copyright Peter Bisping

© Peter Bisping

Sekretariat: Kerstin Koch