Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 072 - 12.09.2014

DGB Jugend startet Berufsschultour durch Schleswig-Holstein

Die neue „Berufsschultour“ der DGB Jugend ist auf der Straße: An zahlreichen Schulen Schleswig-Holsteins werden ab kommender Woche junge Menschen über ihre Rechte, Pflichten und Möglichkeiten der Mitbestimmung während der dualen Ausbildung informiert.

Die Stationen:

Neumünster: 15.- 17. September

Rendsburg: 18. - 19. September

Kiel und Lübeck: 22. bis 26. September

Das außerschulische Projekt des Deutschen Gewerkschaftsbundes Nord (DGB Nord) wird wegen seiner jugendgemäßen Ansprache und hohen Beratungsqualität gelobt. Vor allem die Förderung von Demokratie und Partizipation junger Menschen auf dem Weg in die Arbeitswelt soll unterstützt werden.

Mit der „Berufsschultour‘“ der DGB-Jugend Nord werden seit dem Jahr 2005 Auszubildende in berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern direkt vor Ort informiert und motiviert, sich an den demokratischen Prozessen im gesellschaftlichen Leben und vor allem in der Arbeitswelt aktiv zu beteiligen. Parallel zum Projekttag ‚Demokratie und Mitbestimmung‘ geben ehren- und hauptamtliche Gewerkschafter an einem Infomobil auf dem Schulhof Auskunft auf Fragen rund um die Ausbildung und verteilen Infomaterial und Broschüren zum Start ins Berufsleben.

„Dies ist ein Renner unserer Bildungsarbeit und eine Aktion ohne erhobenen Zeigefinger“, erklärte Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord zum Tourstart: „Demokratie und Respekt dürfen auch am Werktor und der Bürotür nicht enden. Man muss den Berufseinsteigern sagen, was auf sie zukommt und welche Möglichkeiten und Rechte sie haben. Genau hier setzt das Projekt an.“ Die Wirtschaft müsse ihre Anstrengungen zur Fachkräftesicherung deutlich steigern, nicht alle Betriebe in Schleswig-Holstein seien wirklich ausbildungsreif: „Es bleibt die Pflicht der Arbeitergeber, mit Unterstützung der Agentur für Arbeit auch lernschwächeren Jugendlichen passgenaue Angebote zu machen.“

Info Projekttag Demokratie und Mitbestimmung

Mit dem „Projekttag Demokratie und Mitbestimmung“ sollen die Teilnahme und Mitgestaltung der Jugendlichen an der demokratischen Gesellschaft und am betrieblichen Alltag wie auch die Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenverantwortlicher Beteiligung gefördert werden.

Ein ehrenamtliches Team der Gewerkschaftsjugend fährt an die Beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein und bietet dort den kostenlosen Projekttag an – ein Infomobil auf dem Schulhof mit Ansprechpartnern gibt die Möglichkeit zu persönlichen Fragen rund um die Ausbildung.

Demokratie, Mitbestimmung, Partizipation und Solidarität sind die Leitgedanken dieses Tages. Dabei greifen wir in vielfältiger Art und Weise Gestaltungsprozesse auf und motivieren die TeilnehmerInnen zur aktiven Teilhabe an demokratischen Strukturen in unserer Gesellschaft.

Der Projekttag soll über wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge aufklären. Er beschäftigt sich mit der konkreten Situation der TeilnehmerInnen in Ausbildung und Arbeit und zeigt gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten und Beteiligungsformen für junge Auszubildende auf. So wird die Bedeutung und Rolle einer demokratischen Kultur der Mitbestimmung aus der Perspektive der Auszubildenden aufgegriffen, thematisiert und vertieft sowie Konfliktkompetenz gestärkt.

Philipp Thom, Jugendbildungsreferent beim DGB Nord: „Wir nehmen unseren Bildungs- und Orientierungsauftrag ernst und warten nicht, bis die Jugendlichen zu uns kommen. Spaß und Inhalte werden in der Berufsschultour optimal verbunden. Das Konzept wird regelmäßig evaluiert und überarbeitet.“

Info Berufsschultour

Das ist die Berufsschultour der DGB Jugend:

·         junge ArbeitnehmerInnen werden vor Ort über ihre Rechte in der Ausbildung informiert,

·         wir erläutern als Expertinnen und Experten komplexe Zusammenhänge (Tarifverträge, Mitbestimmung, Interessenvertretung) mit abwechslungsreichen und spielerischen Methoden,

·         moderne Methoden und Besuch von jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern sorgen für Abwechslung im Unterricht,

·         unsere Angebote haben eine Vielzahl von Anschlusspunkten an berufsschulische Inhalte,

·         Jugendliche haben mit der Berufsschultour Chancen, mit jungen Aktiven zusammen zu treffen und zu sehen, dass sich Engagement in der Demokratie lohnt,

·         die Fähigkeit junger ArbeitnehmerInnen zur bewussten Gestaltung der eigenen Arbeits- und Lebenswelt ist eine Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Region,

·         die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaftsjugend und Berufsschulen nutzt Schülerinnen und Schülern, die dazu lernen und den Lehrkräften, die Unterstützung im Unterricht erhalten.

Weitere Informationen unter: http://jugend-nord.dgb.de sowie DGB-Jugend Nord, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg, 040 28 58 223.


Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählen in den drei Ländern zusammen rund 430.000 Mitglieder. Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.


Nach oben