Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 080 - 11.07.2017

Mecklenburg-Vorpommern beim Stundenlohn ganz unten

Mecklenburg-Vorpommern liegt mit einem durchschnittlichen Bruttostundenlohn von 17,07 Euro im Vergleich der Bundesländer auf dem letzten Platz. Bundesweit wurden laut Statistik durchschnittlich 22,98 Euro pro Stunde bezahlt, im Hamburg sogar 25,83 Euro.

Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord, erklärt dazu:

„Das ist ein Weckruf an die Arbeitgeber. Es zeigt sich erneut, wie wichtig die Initiative der Ministerpräsidentin ist, mehr Unternehmen für Tarifverträge zu gewinnen – denn in tarifgebundenen Firmen fällt der Lohn durchschnittlich 700 Euro höher aus. Noch aber ist das Land der Lohnkeller der Nation. Mindestens 79 Prozent aller Betriebe und weit mehr als die Hälfte der Beschäftigten haben keinen Tarifvertrag. Höhere Löhne und sichere, tariflich entlohnte Beschäftigung liegen im Interesse der gesamten Wirtschaft, weil die Unternehmen nur so im Wettbewerb um gute Fachkräfte mithalten können. Wir sind uns mit der Landesregierung einig, dass die Tarifbindung im Land deutlich gestärkt werden muss, um den Anschluss an das die Stärke anderer Bundesländer zu finden. Die Gewerkschaften unterstützen das Vorhaben, mit den Sozialpartnern eine stärkere Tariforientierung zu vereinbaren und Wirtschaftsförderungsmittel an die Schaffung unbefristeter, sozialversicherungspflichtiger und tarifgebundener Arbeitsplätze zu binden. Der Bundesgesetzgeber ist gefordert, a-typische Beschäftigung und Niedriglöhne einzudämmen.“

 



Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählen in den drei Ländern zusammen rund 420.000 Mitglieder. Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-2858 206
Tel. 040-2858 207
Fax. 040-2858 230

Günter Beling / copyright Ole Stichling

© Ole Stichling

Günter Beling

 

Kerstin Koch / copyright Peter Bisping

© Peter Bisping

Sekretariat: Kerstin Koch