Deutscher Gewerkschaftsbund

Der DGB-Bezirk NORD

Der DGB Nord

© Peter Bisping

 

Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmer/innen.

Acht Gewerkschaften/ Industriegewerkschaften sind im DGB vereinigt: IG BAU, IG BCE, GEW, IG Metall, NGG, GdP, EVG und ver.di. Bundesweit waren am 31.12. 2010 rund 6.194.000 Frauen und Männer Mitglied einer Gewerkschaft.

Die DGB Bezirke repräsentieren den DGB zusammen mit den Regionen in den Bundesländern. Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählten in den drei Ländern zusammen rund 420.000 Mitglieder (Stand: 21.12.2010). Sitz des DGB Nord ist Hamburg.

Sieben Regionen hat der DGB Nord eingerichtet; je drei in Schleswig-Holstein mit Sitz in Lübeck, Kiel und Flensburg und in Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Rostock, Stralsund und Neubrandenburg sowie in der Freien und Hansestadt Hamburg. Innerhalb der Regionen gibt es ehrenamtlich geführte Kreis- und Stadtverbände.

Die DGB Bezirkskonferenz wählt alle vier Jahre den Bezirksvorsitzenden und den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden. Der Bezirksvorstand ist die landespolitische Lobby der Gewerkschaften. Er koordiniert die Arbeit und organisiert gemeinsame Kampagnen.


Nach oben