Deutscher Gewerkschaftsbund

20.05.2019

Faire Mobilität: Aktionstag für die Teilnahme an der Europawahl

Am 20. Mai haben DGB und Gewerkschaften mit einem Aktionstag für die Teilnahme an der Europawahl und für ein soziales Europa geworben. Der DGB Nord, ver.di und das Projekt „Faire Mobilität“ suchten in Lübeck Travemünde den Kontakt zu LKW Fahrern aus osteuropäischen EU-Ländern. Hintergrund: Eine zunehmende Zahl von Menschen aus Mittel- und Osteuropa arbeitet im europäischen Transportsektor. Viele von ihnen sind monatelang unterwegs und campieren auf überfüllten Autobahnparkplätzen. Oft sind sie im Auftrag großer Logistikfirmen aus Deutschland, Frankreich oder Belgien unterwegs. Ihre Fahrer werden zu osteuropäischen Mindestlöhnen um die 500 Euro beschäftigt. Dort, wo ihnen bei Transporten in Westeuropa eigentlich die höheren Mindestlöhne der jeweiligen Einsatzländer zustehen, findet massiver Lohnbetrug statt. Faire Mobilität informiert und berät die Lkw-Fahrern. Dabei ist das Ziel „Gute Arbeit“ auch im Transportsektor aktiv zu fördern. Der Termin wurde vom NDR, Monitor und dem Deutschlandradio begleitet.


Nach oben

Positionen für den Norden

Aktionswoche Wohnen Lübeck

Gewerkschaften! Wozu?

Reichtumsuhr

Videos

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de
DGB
Ausbildungszertifikat
Handelskammer Hamburg