Deutscher Gewerkschaftsbund

Tag der Befreiung

iCal Download

Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht bedingungslos: Es war das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa und die Befreiung Deutschlands vom Schreckensregime der Nationalsozialisten. In seiner Ansprache zum 40. Jahrestag des Kriegsendes im Deutschen Bundestag 1985 bezeichnete Bundespräsident Richard von Weizsäcker den 8. Mai als den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus.

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Das ist für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften auch heute noch Verpflichtung. Daher unterstützt der DGB die Forderung der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano, den 8. Mai als zum bundesweiten gesetzlichen Feiertag zu beschließen.


Nach oben

DGB Zukunftsdialog

Corona-Infos

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen

Die Corona-Pandemie hält an. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich immer wieder neue Fragen. Wir haben die wichtigsten Antworten.

DGB/Kateryna Kon/123rf.com

Positionen für den Norden

Lohnspiegel

lohnspiegel.de

Ratgeber "Ungesicherte Beschäftigung"

Logo unsicher Beschäftigung
DGB

Gewerkschaften! Wozu?