Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 47/2020 - 26.05.2020

Moderne Sklaverei in den Schlachtbetrieben gehört abgeschafft

Uwe Polkaehn, Vorsitzender DGB Nord, zur Initiative der SPD im Kieler Landtag: „Die Corona-Pandemie hat die skandalösen Arbeits- und Wohnverhältnisse der überwiegend osteuropäischen Beschäftigten in der Fleischindustrie wie unter einem Brennglas sichtbar gemacht. Es ist höchste Zeit, die Ausbeutung und Gefährdung der Arbeiter in der Branche zu beenden. Deshalb begrüßen wir die Initiative der SPD im Kieler Landtag, die Verhältnisse auf Landesebene anzupacken und zu verbessern. Viele gewerkschaftliche Forderungen finden sich in den Anträgen wieder. Wir freuen uns auf die politische Diskussion und erwarten möglichst bald Verbesserungen für die Beschäftigten in den Schlachthöfen.“

 


Nach oben

Corona-Pandemie Erfolge und Perspektiven gewerkschaftlicher Aktivitäten

Video: Die Preisträger der Hans-Böckler-Medaille

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Tel. 040-60 77 66 1 - 18
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Thomas Ritter 

 

Sekretariat: Astrid Lau 

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de