Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 03.07.2007

IWH, IMK und WIFO nehmen an Gemeinschaftsdiagnose teil

Bild
Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung wird in den kommenden drei Jahren an der Gemeinschaftsdiagnose (GD) zur Konjunkturentwicklung mitarbeiten. Das Bundeswirtschaftsministerium hat sein Ausschreibungsverfahren abgeschlossen und entschieden, das Konsortium aus dem Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), dem IMK und dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien an der GD zu beteiligen. Nur zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung ist das IMK damit im Kreis der führenden Konjunkturforschungsinstitute vertreten.
"Wir freuen uns sehr, dass wir das Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen eines umfangreichen und anspruchsvollen Auswahlprozesses von der Qualität unserer Bewerbung überzeugen konnten", sagt PD Dr. Gustav A. Horn, Wissenschaftlicher Direktor des IMK. "Unser Konsortium bringt sowohl langjährige Erfahrung mit Konjunkturprognosen ein als auch Innovationsfähigkeit und eine breite internationale Perspektive." Die drei Institute wiesen eine hohe Publikationsleistung im akademischen Bereich auf, betont Horn. Zudem garantieren die in Konzeption und Ausrichtung unterschiedlichen Prognosemodelle der Institute ein hohes Maß an Methodenvielfalt. Jede der drei Forschungseinrichtungen ist Mitglied europäischer wissenschaftlicher Netzwerke, was die internationale Ausrichtung des Konsortiums noch unterstreicht.



Die drei Partner, die unter der Konsortialführerschaft des IWH angetreten sind, haben für ihre praktische Kooperation bereits ein detailliertes Verfahren entwickelt. Es stellt sicher, dass das Konsortium seine Arbeit für die GD rasch aufnehmen kann. "Wir werden viel zu tun haben. Aber wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren Konsortialpartnern und mit den anderen an der GD beteiligten Instituten", sagt Gustav Horn.

Nach oben

Suche in Pressemitteilungen

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel: 040 - 6077661-23
Tel: 040 - 6077661-18
Fax: 040 - 6077661-41

Thomas Ritter 
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Felix Hoffmann
Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit

Tuul Enkhbat
Assistenz

 

Pressefotos und Lebensläufe der Vorsitzenden des DGB Nord

Vorsitzende DGB Nord
DGB Nord
Der Geschäftsführende Vorstand des DGB Nord besteht aus der Bezirksvorsitzenden Laura Pooth und dem stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Ingo Schlüter. Hier gibt es die Kurzvita, Lebenslauf und Pressefotos von beiden. Abdruck in Printmedien und Veröffentlichung im Internet sind im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung mit Quellennachweis frei.
weiterlesen …

Tagesaktuelle Meldungen abonnieren

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Bezirk Nord.