Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 14.07.2003

Ausbildung? Wir fischen im Trüben

Am 14.und 15.07.2003 findet in Schwerin die Bundesausbildungskonferenz mit Bundesbildungsministerin Buhlmann statt. Ziel der Konferenz soll es sein, kurzfristig alle Anstrengungen zur Schaffung von mehr Ausbildungsplätzen zu bündeln und "gleichzeitig langfristig wirkende Reformmaßnahmen für die berufliche Ausbildung einzuleiten".

Die DGB-Jugend wird die Teilnehmer der Konferenz mit einer Angelaktion "Ausbildung? Wir fischen im Trüben!" auf der Brücke vom Alten Garten zum Landtag begrüßen und auf die katastrophale Ausbildungssituation in Mecklenburg-Vorpommern, aber auch bundesweit, aufmerksam machen. DGB-Jugendsekretär Olaf Schwede: "Es kann nicht sein, dass bei bundesweit über 140.000 fehlenden Ausbildungsplätzen, der Kanzler zwar immer wieder die Umlagefinanzierung androht, sie aber auf der Bundesausbildungskonferenz kein Thema ist. Als Gewerkschaftsjugend fordern wir ganz klar: Wer nicht ausbildet, soll zahlen! Das Herumeiern der Bundesregierung in dieser Frage ist unerträglich."

Gleichzeitig möchte die DGB-Jugend für ihre Vorstellungen einer Reform der beruflichen Bildung werben. Im Zentrum der Forderungen der DGB-Jugend steht die Reform des Berufsbildungsgesetzes von 1969. Ziele sind u.a. der Rechtsanspruch auf Ausbildung, die Verbesserung der sozialen Situation der Auszubildenden und eine Steigerung der Ausbildungsqualität. "Auf der JOB PARADE am 1. Mai wurde der Startschuss für eine bundesweite Kampagne zur Novellierung des BBiG gegeben. Eine ehrenamtliche Projektgruppe der DGB-Jugend Nord hat seitdem eine Broschüre mit den Forderungen der Gewerkschaftsjugend aus der Praxis heraus erarbeitet. Die Broschüre wird vor Ort an Konferenzteilnehmer und Journalisten verteilt", so Olaf Schwede.

Die DGB-Jugend ruft dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen.

Für Rückfragen: Olaf Schwede 0170/4877573

Die BBiG-Reform im Internet:

www.bbig-reform.de

Die Broschüre der DGB-Jugend Nord ist unter jugend.nord@dgb.de erhältlich.

_________________________________________

Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Tel. 040-60 77 66 1 - 18
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Thomas Ritter 

 

Sekretariat: Astrid Lau 

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de