Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 50 - 27.06.2019

Ferienjobs – worauf Schülerinnen und Schüler achten sollten

Der DGB gibt wichtige Tipps zum Start der Sommerferien

Am 1. Juli beginnen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern die Sommerferien. Dann starten viele Schülerinnen und Schüler auch mit ihren Ferienjobs. Aber welche Regeln gelten für die Ferienarbeit?

Uwe Polkaehn Vorsitzender DGB Bezirk Nord: „Tatsächlich gibt es eine ganze Menge zu beachten. Gefährliche Arbeiten zum Beispiel sind für Kinder und Jugendliche tabu. Ich rate auf jeden Fall einen Blick ins Jugendarbeitsschutzgesetz zu werfen. Darin sind die genauen Bedingungen für Ferienjobs geregelt. Erlaubt sind leichte Tätigkeiten, zum Beispiel Gartenarbeit, Zeitungaustragen oder Botengänge. Schwere körperliche oder gefährliche Tätigkeiten sind für Jugendliche verboten.“ 

Friedrich Gottschewski, Bezirksjugendsekretär: „Was gar nicht geht ist, dass das Mindestlohngesetz für unter 18-Jährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung nicht gilt. Auch Ferienjobs müssen fair bezahlt werden. Niemand sollte für Dumpinglöhne arbeiten müssen.“ 

Die wichtigsten Tipps zu Ferienjobs hat der DGB auf seiner Internetseite zusammengestellt:

https://www.dgb.de/-/Z6K

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Tel. 040-60 77 66 1 - 18
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Thomas Ritter 

 

Sekretariat: Astrid Lau 

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de