Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 14/2020 - 10.02.2020

DGB Nord unterstützt Demonstrationsaufruf von „Rostock nazifrei“

Der DGB Nord unterstützt den Demonstrationsaufruf von „Rostock nazifrei“ für den morgigen Dienstag. „Der 5. Februar 2020 wird als politischer Tabubruch mit weitreichenden Folgen in die Geschichte der Bundesrepublik eingehen“, sagt Ingo Schlüter, stellvertretender Vorsitzender des DGB Nord. „FDP und CDU haben im Thüringer Landtag gemeinsam mit der AfD-Fraktion des Faschisten Höcke einen Ministerpräsidenten gewählt. Für die DGB-Gewerkschaften ist klar: Wer mit Faschisten paktiert, gefährdet den demokratischen Grundkonsens. Jetzt müssen sich Demokraten klar bekennen. Deshalb unterstützen wir den Demonstrationsaufruf von ‚Rostock nazifrei‘ für dem morgigen Dienstag."

Demonstration am 11.02. um 16:30 in Rostock. Kundgebung auf dem Doberaner Platz, anschließend Demonstration zum Neuen Markt.


Nach oben

Corona-Pandemie Erfolge und Perspektiven gewerkschaftlicher Aktivitäten

Aktuelle Termine
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Tel. 040-60 77 66 1 - 18
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Thomas Ritter 

 

Sekretariat: Astrid Lau 

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de