Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 31 - 16.05.2022

Wohnungsbau in Schleswig-Holstein bricht ein

DGB Nord: „Der Markt allein richtet es nicht!“

Die Zahl der in Schleswig-Holstein fertiggestellten Wohnungen ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Das zeigen aktuelle Zahlen, die das Statistikamt Nord veröffentlicht hat. 

Dazu Laura Pooth, Vorsitzende DGB Nord:

„Gut 10 Prozent weniger fertige Wohnungen als 2020. Das sind keine guten Nachrichten für Mieter. Es zeigt sich einmal mehr, dass der Markt allein es nicht richtet. Deswegen muss die künftige Regierung in Schleswig-Holstein mit einer eigenen Landeswohnungsbaugesellschaft selbst für bezahlbaren Wohnraum sorgen. Für eine Entlastung der Mieter*innen ist auch die Begrenzung der Mietanstiege durch die Wiedereinführung von Mietpreisbremse und Kappungsgrenzenverordnung dringend erforderlich.“ 

In weiten Teilen Schleswig-Holsteins müssen die Menschen bereits jetzt genauso viel von ihrem Einkommen für die Miete ausgeben, wie im Großraum München, in Hamburg oder im Rhein-Main-Gebiet.


Nach oben

Vorsitzende Laura Pooth

DGB Nord
Aktuelle Pressefotos
weiterlesen …

Immer auf dem Laufenden

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
RSS-Feed DGB Bezirk Nord

DGB Zukunftsdialog

Corona-Infos

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen

Die Corona-Pandemie hält an. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich immer wieder neue Fragen. Wir haben die wichtigsten Antworten.

weiterlesen …

DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt: Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel. 040-60 77 66 1 - 23
Tel. 040-60 77 66 1 - 18
Fax. 040-60 77 66 1 - 41

Thomas Ritter 

 

Sekretariat: Astrid Lau 

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de