Deutscher Gewerkschaftsbund

08.11.2019

Ratschlag gegen Rechts

Beim „Ratschlag gegen Rechts“ im Schweriner Schloss haben Anfang November Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter die zunehmende Bedrohung durch rechte Gewalt diskutiert. Ausgangspunkt waren u.a. die Namenslisten und Aktivitäten des rechten Nordkreuz-Netzwerks im Norden. Gäste waren u.a. der Journalist und Buchautor Andreas Speit und der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Hajo Funke. Birgit Hesse, Landtagspräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, sprach das Grußwort.

Einig waren sich die Experten darin, dass wir eine neue Qualität rechter Gewalt erleben. Rechte Parolen seien inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bestärkten Rechtsextremisten in ihrem Handeln. Die Gäste der Talkrunde, neben den genannten Experten auch der Landesvorsitzende der GdP Schleswig-Holstein, Torsten Jäger, und Fabian Scheller, DGB-Regionsgeschäftsführer Rostock-Schwerin, betonten, dass ein konsequentes Eingreifen der Sicherheitsbehörden erforderlich sei. Gleichzeitig müsse die Zivilgesellschaft gestärkt werden.

In Workshops wurden die Themen vertieft.

Der Ratschlag gegen Rechts wird jährlich vom DGB Nord ausgerichtet, um sich über den Umgang mit rechten Argumentationen und Strategien auszutauschen.

Corona-Pandemie Erfolge und Perspektiven gewerkschaftlicher Aktivitäten

Video: Die Preisträger der Hans-Böckler-Medaille

DGB Nord
Lohnspiegel
lohnspiegel.de