Deutscher Gewerkschaftsbund

03.09.2019

DGB zum 12. Dienstrechtsänderungsgesetz in Hamburg

Der DGB hat am 2. September gegenüber dem Personalamt zum Entwurf eines Zwölften Gesetzes zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften und weiterer dienstrechtlicher Änderungen schriftlich Stellung genommen. Neben den geplanten Anpassungen mehrerer Gesetze sind auch Veränderungen der Hamburgischen Beihilfeverordnung und der Hamburgischen Erholungsurlaubsverordnung vorgesehen. Zentrale Inhalte sind beamtenrechtliche Regelungen zur Entgeltumwandlung für Leasing-Fahrzeuge und Veränderungen im Beihilferecht, darunter die Abschaffung der Kostendämpfungspauschale sowie Einschränkungen bei der Beihilfefähigkeit von Heilpraktikerleistungen und Sehhilfen. Der Gesetzesentwurf soll zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Zur Stellungnahme

Zur Mitgliederinformation des DGB zum 12. Dienstrechtsänderungsgesetz in Hamburg


Nach oben

Blog zum Wandel der Arbeit

Immer auf dem Laufenden

Newsletter
DGB/Robert Kneschke/AdobeStock
Neuigkeiten, Aktionen, Veranstaltungen, Hintergründe - das alles gibt es in unseren lokalen Newslettern für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg zu lesen.
zur Webseite …

Der Öffentliche Dienst im Norden

Aktuelles zu politischen und tariflichen Entwicklungen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern und unseren Stellungnahmen.
zur Webseite …