Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Unser Ziel: Arbeitsmarktpolitik muss die Förderung „guter“ und Existenz sichernder Arbeit bedeuten. Es geht um die Stärkung der Tarifbindung, Bekämpfung von Armutslöhnen sowie um ein Zurückdrängen prekärer Beschäftigungsverhältnisse.

Arbeitsmarktpolitik bedeutet aber auch, Mitbestimmung in den Betrieben zu stärken. Dafür stehen wir im engen Austausch mit unseren acht Mitgliedsgewerkschaften, Betriebs- und Personalrät*innen. Wir wollen Teilhabe für alle Menschen an Arbeit und Leben sicherstellen.

Wir kümmern uns um eine menschengerechte und gesundheitsförderliche Gestaltung der Arbeit und die solidarische Absicherung der großen Lebensrisiken für alle Erwerbstätigen und ihre Angehörigen und gute Qualifizierungsmöglichkeiten sowie Weiterbildung für alle Beschäftigten.

Arbeit muss auch für Morgen sorgen und Sicherheit schaffen. Sie muss Lebensperspektiven ermöglichen, Armut verhindern und eine auskömmliche Rente garantieren.

Marco Kiepke

DGB Nord

Marco Kiepke

Abteilungsleiter


Telefon: 040 - 60 77 66 1-20
E-Mail: marco.kiepke@dgb.de

 

 

 

   

Bild Ricarda Scheffler

Tobias Klaassen DGB Kiel

Ricarda Scheffler

Assistenz

in Elternzeit

Telefon: 040 - 60 77 66 1-36
Fax: 040 - 60 77 66 1-41
E-Mail: ricarda.scheffler@dgb.de

 

 

Vertretung durch: 

Lara Gerecke

Telefon: 040 - 60 77 66 1-30
Fax: 040 - 60 77 66 1-41 
E-Mail: lara.gerecke@dgb.de


Nach oben