Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 32 - 28.06.2024

Aktivem Arbeitsmarktpolitik droht Kahlschlag

Laura Pooth: „Das geplante Budget 2025 für die Jobcenter im Norden reicht nicht aus“

Anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen mahnt der DGB Nord, die Arbeitslosigkeit im Norden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Wegen der aktuellen Haushaltsplanungen des Bundes für 2025 droht durch die Kürzung bei den Jobcentern eine Zementierung der Langzeitarbeitslosigkeit.

Laura Pooth, Vorsitzende des DGB Nord: „Das angedachte Budget 2025 wird den Herausforderungen nicht gerecht. Ob Fachkräftebedarf, Integration der Geflüchteten oder die steigende Langzeitarbeitslosigkeit: Die Aufgaben sind groß. Der drohende Kahlschlag in der aktiven Arbeitsmarktpolitik muss daher unbedingt verhindert werden.“

Der DGB Nord sieht insbesondere die Handlungsfähigkeit kleinerer Jobcenter im Norden massiv gefährdet. In einzelnen Jobcentern besteht das konkrete Risiko, dass weder Mittel für aktive Arbeitsmarktpolitik noch für Eingliederungsleistungen zur Verfügung stehen. Der DGB Nord appelliert an alle Verantwortlichen, sich für flächendeckende auskömmliche Finanzen im SGB II-System starkzumachen.

„Die Zahl der Langzeitarbeitslosen liegt immer noch deutlich über dem Vor-Corona-Niveau. Diese Menschen brauchen Beratung, Begleitung und Qualifizierung, um sich nachhaltig wieder in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Statt Bürgergeld-Empfänger*innen zu diffamieren, müssen alle politischen Akteure dafür Sorge tragen, dass die Jobcenter auch zukünftig finanziell in der Lage sind, diese Unterstützung zu leisten. Wer jedoch bei den Jobcentern und Arbeitsagenturen sparen will, braucht auch nicht über den aktuellen und zukünftigen Fachkräftemangel zu jammern“, so Pooth abschließend.


Nach oben

Suche in Pressemitteilungen

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

DGB Bezirk Nord
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel: 040 - 6077661-23
Tel: 040 - 6077661-18
Fax: 040 - 6077661-41

Thomas Ritter 
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Felix Hoffmann
Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit

Tuul Enkhbat
Assistenz

 

Pressefotos und Lebensläufe der Vorsitzenden des DGB Nord

Vorsitzende DGB Nord
DGB Nord
Der Geschäftsführende Vorstand des DGB Nord besteht aus der Bezirksvorsitzenden Laura Pooth und dem stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Ingo Schlüter. Hier gibt es die Kurzvita, Lebenslauf und Pressefotos von beiden. Abdruck in Printmedien und Veröffentlichung im Internet sind im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung mit Quellennachweis frei.
weiterlesen …

Tagesaktuelle Meldungen abonnieren

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Bezirk Nord.